SEMINARPROGRAMM                         
Praxis im Energiezentrum Kandel Seminarzentrum im Energiezentrum Kandel Unternehmen Dialog im Energiezentrum Kandel


  02./03.12.2017 SHAMBALLA (weitere Informationen)
  13./14.01.2018 + 27./28.01. + 17./18.02.2018: Kompakt-Ausbildung Kinesiologie (weitere Informationen)
  07.08.04.2018 STERBEBEGLEITUNG TIERKOMMUNIKATION
  28./29.04.2018 Ausbildung/Practitioner für die Geistige Wirbelsäulenbegradigung mit Atlas und Axis (weitere Informationen)




Seminare und Ausbildungen :: Psychoonkologie

Seelisch-spirituelle Begleitung bei Krebs

Mit der Diagnose Krebs konfrontiert bricht für den Betroffenen und sein Umfeld eine Welt zusammen. Kaum eine Krankheit ist mit so vielen Ängsten verbunden wie Krebs! Und Krebs ist weit verbreitet! Gedanken an Leid und Schmerzen, lange Klinikaufenthalte mit Chemo- und Bestrahlungstherapien und mit OP`s, Bettlägerigkeit, Hoffnungslosigkeit, Angst und Tod kommen auf. Wie geht es weiter…? Die Fragen nach dem Sinn des Lebens kommen unausweichlich.

Im Laufe meiner langjährigen Arbeit als Psychoonkologin ist ein seelisch-spirituelles Konzept entstanden, welches in allen Phasen einer Krankheit seelisch und somit geistig und körperlich unterstützt, denn der Mensch ist eine Einheit von Körper, Geist und Seele, und sowie eines dieser Systeme gestört ist, wirkt es in die anderen Systeme hinein und beeinträchtigt den harmonischen, synchronischen Gesamtablauf.

So liegt die UR-Sache einer Krebserkrankung in einer seelischen Konfliktsituation. Es nutzt nichts, wenn dies nur diagnostisch erfasst wird und nur Symptome behandelt werden, wenn nicht gleichzeitig nach dem auslösenden Faktor im seelisch-geistigen Bereich gesucht und dieser geklärt und korrigiert wird. Diese UR-Sache kann schon lange zurückliegen und ist verantwortlich für viele körperliche Signale (Symptome), die lange vor einer Krebsdiagnose auf sich aufmerksam machten und sich nun als die schwerwiegendere Krankheit zeigt.

Der Weg zur Eigenverantwortung des Menschen und somit einer Heilung auf allen Ebenen wird also nur durch die Beschäftigung mit den UR-sächlichen Einzelthemen und der Suche nach deren wechselseitigen Verknüpfungen ermöglicht. Durch die emotionale Neutralisierung der gemachten Erfahrungen wird dann immer mehr spürbar, dass alle Erfahrungen selbst initiiert und gewollt waren, um Leben/Materie/Seele zu begreifen/zu verstehen.

Dabei wird in meinen Intensiv-Seminaren immer klarer, wie wichtig es ist, dass mit den gelernten Möglichkeiten der Transformationsarbeit JEDER begreift und versteht, dass JETZT JEDER die Berechtigung hat, alles nachzuholen, was einmal nicht „gedurft“ wurde:
Nämlich schwach zu sein; weinen zu dürfen; Angst zu haben; Gefühle zu zeigen; akzeptiert zu werden; zu sagen, dass etwas weh tut; zu sagen, dass man sich nach Liebe sehnt; nach Zuwendung; danach, einfach nur in den Arm genommen zu werden;….

Dieses Seminar ist für ALLE geeignet ist.